Objekte

Hier finden Sie eine Sammlung von Gegenständen, die mit meiner Arbeit rund um das Thema Sprache und Kommunikation zu tun haben. Zum Teil sind es Fundstücke. Andere entstehen im Laufe der Zeit unter der Hand, während ich mit spitzen Fingern denke und das ein oder andere Selbstgespräch führe.


  • Aus gutem Holz

    Benni

    Das ist Benni Bundschuh, der beinharte Binderbalken. Früher hatte er im Dachstuhl einer Kirche tragende Funktionen -bis ich ihn zu mein Gesellenstück machte in Sachen Gewaltfreie Kommunikation. Längst begleitet er mich quer durchs Land und unterstützt mich in Seminaren, Workshops und Vorträgen. In erster Linie sorgt er für Ordnung und leistet all jenen gute Dienste, die in einem Konflikt den Überblick verloren haben und nach Orientierung suchen. Außerdem hat er einen Vogel. Warum der vergoldet ist und welche Rolle die Zeit spielt beim Lernen und Einüben der Gewaltfreien Kommunikation, das erfahren sie – neben vielem anderen-, sobald Sie selbst mit der Arbeit beginnen. Wir freuen uns auf Sie!

  • Das Ding mit Federn

    Ikarus Novus, lächelnd

    Über Ikarus bräuchte ich wohl nicht viel zu sagen. Er flog bekanntlich zu hoch und stürzte ab. Warum ich dieses „Ding mit Federn“ Ikarus Novus nenne und weshalb er obendrein auch noch lächelt, ist eine andere Geschichte. Sie lässt sich gut an langen Abenden erzählen, unter einem lauschigen Baum vielleicht, in dessen Nähe ein munteres Brünnlein sprudelt …

  • Mein rosaroter Elefant

    Günter

    Das ist Günter, ein ausgewachsener Elefantenbulle mit sonnigem Gemüt. Er liebt nichts mehr als teuerste Porzellanläden und er kann naturgemäß ganz ordentlich „Törööten“. Vielleicht hat er sich gerade deshalb einen Beruf gewählt, bei dem es weniger aufs Radaumachen ankommt als auf seine guten Ohren: Er ist Souffleur. Außerdem hat er ein Super Gedächtnis und ist besonders beliebt bei Fliegen, die sich im Ton vergreifen oder mal ganz aus der Rolle fallen. Auch ihn werden Sie im Seminar kennen- und schätzen lernen. Früher oder später, es liegt nur an Ihnen!

  • Die First Lady

    Serena

    Das ist Serena. Sie steht auf dem First des Hauses im Trierer Ortsteil Eitelsbach, in dem meine Sprachwerkstatt eingerichtet ist. Sie mag es gern, wenn man sie als Wappentier der Sprachhandwerker bezeichnet, schließlich wird die Gewaltfreie oder Wertschätzende Kommunikation, die wir hier lernen und einüben, auch als Giraffensprache bezeichnet. Serena hat zwar meist einen guten Überblick, doch viel wichtiger ist noch ihr großes Herz. Sie freut sich über jeden Besuch, denn sie liebt den belebenden Austausch mit Menschen sehr und sie lässt sich auch gerne auf konfliktreiche Gespräche ein, solange sie aus einer wohlwollenden Haltung heraus geführt werden.

  • Der Mann im Hintergrund

    Koh Ni

    Das ist Koh Ni, mein engster Vertrauter und wichtigster Mitarbeiter. Er ist eher schweigsam, hat aber alle wichtigen Fäden in der Hand. Sein Lächeln halte ich für tiefgründiger als das der Mona Lisa. Von ihm habe ich vermutlich am meisten gelernt in meinem Leben. Nicht nur für die Entstehung und notwendige Zerstörung von Formen öffnete er mir die Augen, sondern er lehrte mich vor allem einen sinnvollen und dem Leben dienenden Umgang mit Worten. Unschätzbarer Freund ist er mir an solchen Tagen, in denen scheinbar gar nichts rund läuft.