Einführungsseminar GFK „Pflegende Angehörige“

In kaum einem Lebensbereich gestalten sich mitunter menschliche Beziehungen auf verschiedenen Ebenen derart schwierig wie in Pflege und Betreuung. Persönliche, organisatorische, institutionelle Kompetenzen, Bedingungen und Interessen sind im Spiel, unterschiedliche Kräfte sind wirksam. Wer gibt die Regeln vor? Wer setzt sich durch? Wer muss sich fügen? Umso wichtiger ist es, meine jeweils eigenen Bedürfnisse als Betreuender, aber auch die Beweggründe hinter dem Tun und Lassen meines Gegenübers zu sehen und zu verstehen. Denn nur aus Verständnis entsteht jenes Maß an Klarheit, die es braucht, um zugewandt, wirksam und nachhaltig zu handeln.

Die Gewaltfreie Kommunikation (GFK) ist ein Konzept, mit dem sich Klarheit fördern lässt. Die Kräfteverhältnisse zwischen Gesunden und Kranken, Starken und Schwachen, kann sie zwar nicht direkt verändern, doch sie ermöglicht einen grundlegend anderen Umgang damit. Es geht darum, sich trotz veränderter Wirksamkeit im Alltag und unterschiedlicher Perspektiven auf tatsächliche Fähigkeiten wohlwollend, klar und auf Augenhöhe zu begegnen. Daraus kann sich ein kooperatives Miteinander gestalten.

 

Dieses Seminar ist für Sie gemacht, wenn Sie…

  • wenig oder keine Vorerfahrung mit der GFK haben und sowohl die Methode als auch die daraus entstehende Haltung im Umgang mit Pflegebedürftigen Menschen lernen möchten
  • der ständigen Konflikte im familiären bzw. freundschaftlichen Umfeld oder mit pflegerischen Organisationen überdrüssig sind, aber dennoch Lösungen brauchen und suchen
  • die Vertrauensbasis zwischen Ihnen und anderen Menschen in Pflege und Betreuung aufbauen oder stärken möchten
  • mehr Gehör finden möchten für Anliegen, die Ihnen dringlich oder besonders notwendig erscheinen
  • nach Kommunikationswerkzeugen suchen, wie sich in einem Miteinander möglichst befriedigende Lösungen für alle finden lassen
  • Widerstände zwischen Ihnen und von Ihnen betreuten Personen verstehen und auflösen möchten


Dieses Seminar bringt Ihnen:

  • ein besseres Verständnis dafür, worum es Ihnen selbst, dem betreuten Menschen oder einer beteiligten Institution geht
  • konkrete Gesprächstechniken, die zu mehr Vertrauen und Verständnis im Miteinander führen
  • das nötige Wissen, mit welchen Mitteln Sie dazu beitragen, dass Ihr jeweiliger Gesprächspartner sich auf neue Wege einlässt
  • einen Blick für größere Spielräume in anstrengenden Lebensphasen
  • die Fähigkeit, Ihrem Gegenüber spürbar zu machen, dass Sie ihn verstehen ohne unbedingt einverstanden zu sein
  • mehr Klarheit darin, was Sie kurz- und mittelfristig am dringendsten brauchen
  • ein anderes „Ohr“ und damit Verständnis für die Sorgen und Nöte Ihres Gegenübers, auch wenn er diese nicht direkt ausdrückt
  • neue Wege zu einem respektvollen und vertrauenswürdigen Umgang mit Familienangehörigen oder betroffenen Freunden

 

Was Sie erwartet:

  • Zwei Tage Seminararbeit in einer überschaubaren Gruppengröße
  • Eine angenehme Arbeitsatmosphäre
  • ausführliche schriftliche Dokumentation mit Fotoprotokoll
  • Kurze Anregungen zum Thema mit praktischen Übungen in Paaren, Kleingruppen und allein
  • Klar durchstrukturierte Seminartage mit 80% festen Inhalten und 20% Inhalten aus der Gruppe
  • begleitende Unterstützung durch Seminarleiter, die im Themenfeld erfahren sind
  • Unterstützung auch nach den Seminaren durch begleitende Telefon- oder Videokonferenzen nach den Seminaren
  • Unterstützung durch Teilnahme an einem von mir geleiteten Gesprächskreis für pflegende Angehörige.

hier folgt bald ein letztes Video 🙂


Buchung

Sie haben Interesse an diesem Angebot? Senden Sie mir eine unverbindliche Buchungsanfrage, ich setze mich umgehend mit Ihnen in Kontakt.

Buchungsformular anzeigen


Anrede:






Felder mit * sind Pflichtfelder und müssen angegeben werden.